Logo Deutscher Akademischer Austauschdienst
xpowered by PHP2All - MiniCMS

uni-assist – was ist das?

 

uni-assist – die Arbeits- und Servicestelle für Internationale Studienbewerbungen – wurde im November 2003 als Verein von deutschen Hochschulen, der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) gegründet, um die Zulassung ausländischer Studieninteressierter einfacher, effizienter, kostengünstiger und vor allem kundenfreundlicher zu gestalten. uni-assist ermöglicht internationalen Studienbewerberinnen und -bewerbern, sich in einem einheitlichen Verfahren an beliebig vielen uni-assist Hochschulen in Deutschland bewerben zu können.

uni-assist finanziert sich durch Bewerberentgelte, Spenden und Zuschüsse. Die Anschubfinanzierung erfolgte über den DAAD mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). uni-assist erhebt keine Mitgliedsbeiträge bei seinen Vereinsmitgliedern. Satzungsgemäß verfolgt uni-assist keine kommerziellen Ziele, die Höhe der Entgelte orientiert sich an den tatsächlichen Kosten. Die Satzung sieht vor, dass erwirtschaftete Überschüsse nach Maßgabe von Beschlüssen der Mitgliederversammlung für weitere Aufgaben im Rahmen internationaler Studienbewerbungen verwendet werden. Die Hochschulen entscheiden, ob die Studienbewerber ein Bearbeitungsentgelt entrichten oder ob die Hochschule die Kosten der Bearbeitung selbst trägt.

Inzwischen sind 125 staatlich anerkannte deutsche Hochschulen Mitglied bei uni-assist. Zunehmend bearbeitet uni-assist auch Bewerbungen für Master-Studiengänge für viele seiner Hochschulen, in einigen Fällen sowohl die Bewerbungen deutscher als auch internationaler Bewerber für Master-Studiengänge.

 

Was genau macht uni-assist?

 

uni-assist übernimmt für seine Mitgliedshochschulen die formale Vorprüfung ausländischer Studienbewerbungen:

  • uni-assist dokumentiert alle bewerbungsrelevanten Daten
  • uni-assist stellt fest, ob die ausländischen Zeugnisse den Maßgaben der Kultusministerkonferenz (Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZaB)) entsprechen und für eine Hochschulzulassung in Deutschland grundsätzlich ausreichen
  • uni-assist errechnet die deutsche Entsprechung der ausländischen Abschlussnote
  • uni-assist überprüft Sprachkenntnisse und weitere studiengangsspezifische Anforderungen nach Maßgabe der Hochschulen.
  • Alle Bewerbungen, die den allgemeinen Zugangsvoraussetzungen entsprechen, leitet uni-assist elektronisch an die Hochschulen weiter, die die Daten dann in ihr Zulassungsverfahren integrieren und weiterverarbeiten.

 

uni-assist steht generell und jederzeit allen Hochschulen offen!

Inzwischen haben sich 125 Hochschulen aus 16 Bundesländern uni-assist angeschlossen. Sollte Ihre Hochschule an einer Mitgliedschaft interessiert sein, stehen wir gerne für Gespräche zur Verfügung. Hier können Sie ein Beitrittsformular herunterladen.

Top
3 farbige Halbkreise Logo inobis.de